Ankündigung zur Anthologie „Herzweise“

Gedichte sind vergleichbar mit Prismen. In ihnen bricht sich die Wirklichkeit – in ganz eigener Färbung scheint sie bereits durch eine Handvoll Silben hindurch. Gleichermaßen sichtbar für den Verstand wie für das Herz, wird der so verdichtete Moment zum lesbaren Bild. 100 solcher „Verdichtungen“ versammelt die hochwertig gebundene Anthologie „Herzweise“. Fünf Autorinnen und Autoren der Gegenwart, deren Texten das Gefühlsintensive und Musikalische gemeinsam ist, geben darin einen Einblick in ihr facettenreiches Werk.
Ihre Lyrik haben sie unter anderem in Internetblogs veröffentlicht. Dort lernten sie ihre gegenseitigen Arbeiten kennen, schätzen und inspirierten einander vielfach. So entwickelte sich mit der Zeit ein reger Austausch über poetische Schaffensprozesse, der nun in einem Buch seinen Weg in die Sichtbarkeit findet.
Initiatorin des Projektes ist die Münchner Autorin Hannah Buchholz, die gemeinsam mit dem Lyriker Ángel María Perezáno als Herausgeberin der Anthologie auftritt.
Zu ihnen gesellen sich mit Diana Jahr, Simone Lucia Birkner und Sandra Blume drei weitere Stimmen, die es verstehen, die mannigfaltigen Eindrücke des Lebens mit großer Sensibilität zu einem harmonischen Klangteppich zu verweben. Die vier Dichterinnen und Perezáno gehen zwischen den Buchdeckeln eine poesievolle Verbindung ein, erschaffen mit ihrem je eigenen Akzent eine kraftvolle, von großer Sinnlichkeit getragene Lyrik und lassen den Leser herzweise an ihrem besonderen Blick auf die Welt teilhaben.

Die Anthologie „Herzweise“ erscheint im Herbst 2017.

 

Mail-Anhang

Advertisements

Lyrik-Anthologie ›Herzweise‹

Liebe Leserinnen und Leser,

ich freue mich sehr, euch darüber informieren zu dürfen, dass im Herbst dieses Jahres eine Anthologie im Münchner Verlag in der Lindenstraße erscheinen wird, welche ich gemeinsam mit den aufgeführten und von mir außerordentlich geschätzten Autorinnen initiiert habe. 100 Gedichte der Gegenwart sollen darin versammelt werden und die Vielstimmigkeit moderner Lyrik beredt vor Augen führen.
Gern möchte ich dazu ermutigen, die Seiten der beteiligten Autorinnen zu besuchen, denn dort finden sich wahrlich allerhand ansprechende, von Passion und Ratio gleichermaßen fundierte Verse.

Weitere Informationen werden in Bälde folgen.

Herzliche Grüße
Euer Ángel

Blatt_Herzweise.jpg

Einer Freundin zugedacht (III)

Sehr oft habe ich im Rahmen meiner poetischen Arbeit darüber reflektiert, wie das Vergangene, das Unwiederbringliche zu handhaben sei. Immer stieß ich dabei auf die Kunst, auf nichts als die Kunst.
Wenn wir vom Unwiederbringlichen sprechen, gibt es sicherlich graduelle Abstufungen, die in ihrer jeweiligen Ausformung ganz unterschiedliche Anforderungen an uns stellen.
Der Tod ist freilich nicht mit dem Abbruch einer zwischenmenschlichen Beziehung oder dem Ende einer Liebe zu vergleichen. Dennoch scheinen mir die Gedankengänge und Zweifel, die Agonien und Schmerzen in eine ähnliche Richtung zu weisen.
Es ist eine Richtung, die uns mit der erdrückenden Frage konfrontiert, wer wir sind. Und vielleicht ist dies erst der Moment, in welchem die Kunst ihre Geburtsstunde erlebt.

Neuer Gedichtband: Ein halbes Lichtjahr

Meine geschätzte Dichterfreundin Hannah Buchholz legt mit ihrem neuen Gedichtband ›Ein halbes Lichtjahr‹ eine poetische Annäherung an die zentralen Schwerpunkte und Problemfelder des Lebens vor. Lyrisch verdichtet und gleichermaßen beredt erkundet Hannah Buchholz die komplexen Strukturen und Implikationen der Liebe, der Sehnsucht, des Verlustes und der Melancholie. Ihr Fokus liegt primär auf dem Versuch, das menschliche Sein und Empfinden in seiner Wechselwirkung mit Zeit, Raum, Sprache und Natur offenzulegen. Das ›halbe Lichtjahr‹ wird dabei als Chiffre für die Unmöglichkeit gesetzt, gefühltes Verlangen mit erlebter Wirklichkeit übereinzubringen – eine Unmöglichkeit, die im Gedicht neu verhandelt und schließlich transzendiert werden soll.

Der Gedichtband ist u.a. über Amazon zu erwerben.

LYRIK-BLOG HANNAH BUCHHOLZ


ISBN-9783944716107(1)



Liebe LeserInnen,

heute erscheint mein neuer Gedichtband „Ein halbes Lichtjahr“,
illustriert mit wunderbaren Bildern der Künstlerin Greta Rief.

Greta Rief hat die Illustrationen eigens für diesen Gedichtband angefertigt.

An dieser Stelle nochmal meinen allerherzlichsten Dank, liebe Greta!

Dieser Gedichtband kann ab sofort bei mir oder in jeder Buchhandlung bestellt werden.

Herzliche und sonnige Grüße,

Hannah

Ursprünglichen Post anzeigen

°1


via lebensmelodie.wordpress.com

Du und ich – wir sind die Kinder des Ungewissen.
Wir segeln an steinernen Küsten ohne Wiederkehr.

Wir sprechen zu den Nadeln einer Kiefer, die das schwarz-weiße Rauschen aller Farben verantwortet. Du stehst mit blassen Wangen vor dem Stoppelfeld und sinkst in die Augenblicklichkeit falscher Emotionen. So groß ist das Wir.

°