Über das Vollkommene

Noch fehlt
das Schweigen,
das mir ein
Wort sein kann.

Advertisements

5 thoughts on “Über das Vollkommene

    1. Mit deinen differenzierten Darstellungen zeigst du einen fundamentalen Konflikt auf, welcher sich jedoch für den Dichtenden meist zugunsten der Mitteilung aufgelöst sieht. Ein „Zerreden“ halte ich für schlechterdings unmöglich, da nur die Niederschrift uns zur Rechenschaft über das Gedachte befähigt. Weiterhin erlaubt uns die Schrift, eine Reihe von Operationen durchzuführen, anhand derer wir ganz spezifische Bedeutungsräume zu öffnen vermögen.

      Herzliche Grüße,
      Ángel

      1. Vielleicht stehen das Schreiben und das Schweigen in keinem Widerspruch zu einander, wenn wir davon ausgehen, daß das Schreiben ein sprechendes Schweigen ist.
        Ein Zerreden der Dinge vollzieht sich meiner Erfahrung nach eher in der mündlichen Rede als in der Schrift, und in der Dichtung eher nicht, wenngleich es durchaus möglich wäre – beispielsweise aufgrund redundanter Gedichte, die zu viele Wiederholungen enthalten. Aber von diesen war hier, glaube ich, nicht die Rede. Abgesehen von Letzteren bin ich sehr für das sprechende Schweigen – sprich: für das Schreiben!

        Herzliche Grüße,
        Hannah

  1. Weiss der „Träumer* um das Staunen, dem schweigend das Wort des All innewohnt?
    Ich bin sicher der Dichter, der im aktiven Staunen das Träumen hinter sich lässt, er weiss um das Schweigen, das aus vielstimmigen Lebensmelodien leise zu ihm spricht. Er weiss mehr um dieses rätselhafte Schweigen, als er zu wissen vermeint, denn es pocht ihm leise aus den Zwischenräumen seiner Dichtkunst entgegen, berührt unscheinbar sein Herz; das Schweigen, das ihm Wort … Wort-Wegweisung wird. Individuelle Schöpferkraft geboren aus dem All – Schweigen. Ich – Geburt aus dem Wort, … das nicht mehr nur sein kann, sondern ist. Von Augenblick zu Augenblick neu. Freude wird zur Lebensmelodie.
    Von Herzen einen Gruss in das neue Jahr hinein.

    Bernhard Albrecht

Magst du deine Gedanken äußern?

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s