Einem Freund gewidmet

In der Tat sind es die alten Tage, die uns dazu motivieren, immer wieder in den Diskurs einzusteigen, auch wenn er zuweilen beschwerlich vonstatten geht.
Du hast völlig recht, lieber Freund, wenn du das Kind im Dichter als Credo einer reüssierenden Laufbahn forderst. Nur das unvoreingenommene, unschuldige Sich-Umblicken in der Welt, welche uns mit so viel Pracht begegnet, garantiert eine Prävention dieses Unflexibel-Werdens. Der ästhetische Moment gebiert nicht aus einer starr kategorisierenden Wahrnehmung, sondern aus der Erkenntnis einer fundamentalen Mannigfaltigkeit, in die wir selbst eingebettet sind. – Wie sollten wir auch Kunst schaffen ohne die Bereitschaft, unseren beschneidenden Blick für einen Moment ruhen zu lassen? Wie sollten wir den Dingen gerecht werden, wenn wir ihnen durch ein invariantes System von Begriffen stets Gewalt antun? – Das künstlerische Gemüt nimmt Abstand von den Zwängen, die es sich traditionell selbst auferlegt und veranlasst somit eine stete Bestrebung des Transzendierens formaler Begrifflichkeit. – Unter diesem Aspekt wird die Tangente zwischen Ästhetik und Moral als Vorbedingung eines gelingenden Künstlertums lesbar.

Advertisements

4 Gedanken zu “Einem Freund gewidmet

  1. Ganz recht lieber Freund, wir schöpfen uns das Gold der Vergangenheit aus dem Innersten und halten inne in unseren Kurzsichtigkeiten, die zuweilen die Oberfläche des Denkens bedrängen; so wird die Vergangenheit zur heilenden Komponente und befruchtet unsere Gedanken, die in der Zwischenzeit natürlich gereift sind – diese Heilung am Gemüt wischt das Momentum aufwallender Disharmonien beiseite, wie ein Wind einen drückenden Nebel hinfort weht; klarsichtige Bilder zeigen uns fruchtbare Wege, hin zu Schönheit und Glanz, Wege, die aufleuchten, beschienen von einer gute Freundschaft…

    • Für deine hier festgehaltenen Gedanken, die die Oberfläche des reinen Denkens durchspalten, möchte ich herzlich danken. Mögen sie auch anderen geneigten Lesern ein Impuls sein.

      Beste Grüße

Magst du deine Gedanken äußern?

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s