Über Kunst und Poesie – I

Kunst beginnt weit vor der Schaffung eines konkreten Gegenstandes. Sie umfasst sowohl Prozesse der Wahrnehmung als auch der Darstellung und Reflexion von Bewusstseinsinhalten. Künstlerisch zu denken bedeutet, die konventionellen Kontexte zu überschreiten und vorgefertigte Begriffsmuster zurückzustellen. Der künstlerische Blick strebt nach permanenter Neuordnung sowie (Re-)Funktionalisierung des Erlebten.
Die Kunst modelliert all jenes, was uns in der mentalen Repräsentation versagt bleibt und sich in keinen singulären Denkbegriff fügen lässt. Ihre Leistung besteht in diesem Sinne darin – in Anlehnung an die Beobachtung der Natur -, eine unmittelbare Erfahrung von Mannigfaltigkeit zu verursachen. Indem uns das Kunstwerk an der Beschaffenheit seiner Darstellung teilhaben lässt, überschreitet es den Bereich der reinen Denkanschauung und bereitet zugleich die Ebene der Sensation.

Advertisements

4 Gedanken zu “Über Kunst und Poesie – I

  1. … das finde ich sehr gelungen formuliert, lieber ángel, kompliment.
    ein gedanke dazu noch von mir, auf die lyrik bezogen:
    lyrik ist …
    … der versuch, dem unaussprechlichen eine stimme zu geben.
    (oder gar dem undenkbaren?)
    herzlich,
    diana

  2. Bei (Re-) Funktionalisierung denke ich an meinen Beruf im Medizinischen. 😉 Aber das trifft es ganz gut, wie auch Neuordnung und das Verlassen der alten Denkwege.
    „bereitet zugleich die Ebene der Sensation“.. das ist toll ausgedrückt! Wenn das gelingt – Chapeau!

    ..grüßt dich Monika

    • Habe vielen Dank, liebe Monika, für deinen klugen Kommentar. – Die Kunst weist tatsächlich einige bildliche Parallelen zur Medizin auf: Manchmal erfordert es chirurgische Präzision, um das richtige Wort, den richtigen Ton oder den richtigen Pinselstrich zu setzen.

      Grüße,
      Ángel

Magst du deine Gedanken äußern?

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s