Wahrheit in Diskursen?

Abstrakte Begriffe, deren Gültigkeit nicht innerhalb eines konsistenten Beweises geklärt werden kann, erweisen sich als ewig fortzuschreibende Diskurse. So verhält es sich mit der Moral und gleichermaßen mit der Freiheit. Postulieren wir nun als eine notwendige Bedingung des Wissens die Unwiderlegbarkeit, so verdeutlicht sich, dass jenen abstrakten Spracheinheiten kein objektiver Wahrheitswert zugewiesen werden kann. Sie verbleiben zumeist als Postulate der praktischen Vernunft.

Advertisements

3 Gedanken zu “Wahrheit in Diskursen?

    • Hab Dank für deinen fruchtbaren Kommentar. – Der Topos des „Scheins“ verweist ja unmissverständlich darauf, dass Beweise nicht erbracht wurden oder wir es mit einer interpretativen Angelegenheit zu tun haben. – Wir haben die scheinbar konkreten Begriffe folglich auch im Feld der Diskurse zu verorten.
      Der Konstruktivismus (den man sicher disziplinspezifisch untersuchen sollte) versucht, die Strukturen eines Mediums zu durchdringen respektive deren Korrelation ins Zentrum der Betrachtung zu rücken. Es handelt sich um eine funktionalisierte Beschreibung eines Systems. – Wo diese Tätigkeit allerdings beginnt – dies bleibt eine durchaus interessante Frage!

      • Oder wie Maturana und Varela es so schön formulieren: „Wir haben nur die Welt, die wir zusammen mit anderen hervorbringen, und nur Liebe ermöglicht uns, diese Welt hervorzubringen.“ (…) „Der Kern aller Schwierigkeiten, mit denen wir uns konfrontiert sehen, ist unser Verkennen des Erkennens, unser Nicht-Wissen um das Wissen.“

        Die Idee des Konstruktivismus begegnet mir gerade ständig an allen Ecken und Enden. Fast als würde es jemand konstruieren 😉

Magst du deine Gedanken äußern?

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s