Du führst mich ans Licht

Es ist nur ein weiterer Herbst, der verging.
Ein weiteres Lachen, das sich in keinem Gesicht recht gefiel.

An den blauen Akkorden der Seele  –  den Taublüten der Nacht  –
das Schwingen der müden Körper. Denn sie leben in deiner Melancholie
wie hungrige Tiere. Die Organe der gesäuberten Goldluft.
Die Freiheit wie ein Schmetterling, immerzu.

Advertisements

2 Gedanken zu “Du führst mich ans Licht

Magst du deine Gedanken äußern?

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s