gamma

die einwölbung meiner
stillen worte:

der gesang
verbrannter blüten

es gibt dich nicht.

ich bin die frühe
in herbstlosen feldern.

du leuchtest noch warm

wir vermessen das wasser, das licht.
porenwärts. wo du in mir wohnst
wie ein abendstern

es gibt dich nicht.

Advertisements

2 Gedanken zu “gamma

Magst du deine Gedanken äußern?

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s